Smart Posts

Jugend hackt: The kids are alright

Das Hamburger Betahaus: 2016 das Domizil von Jugend hackt Nord.

Alle Fotos CC-BY 4.0 Jugend hackt, von Sandra Schink

Jugend hackt ist ein Hackathon für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.
Und ein Wunderland.

Ich träume von einem Ort, an dem Ideen fliegen, von einem Lachen zum anderen. Ideen, die unsere Welt einfacher und besser machen, gesünder, stärker, bunter, sicherer, lustiger, beweglicher, gerechter. Ein Ort wie eine Villa Kunterbunt sollte das sein, in deren Regalen leere Büchsen liegen, die darauf warten mit großen und kleinen Visionen gefüllt zu werden, mit denen gezaubert wird und die zum Leben erweckt werden können. Einfach, weil es geht.

Der MateMat bei Jugend hackt 2106

Wunderkiste MateMat

Ich träume von einem Ort, an dem weiße Kaninchen, verrückte Hutmacher und Grinsekatzen mit Rat und Tat und Weisheit zur Seite stehen, wenn man ratlos ist und den Weg nicht sieht, oder wenn man sich verlaufen hat. Die da sind, wenn einem die Erfahrung fehlt. Oder der Mut. Ein Ort, an dem ein Morpheus fest an einen glaubt, wenn man selbst an sich zweifelt.

Ein Ort, an dem man über sich selbst hinaus wachsen kann. An dem Fremde zu Freunden und Wegbegleitern werden. Und an dem man gemeinsam mit ihnen feiern kann, wenn mit gemeinsamer Kraft eine verrückte Idee Wirklichkeit geworden ist.

Flüchtige Zauberorte mit kleinen Zeitfenstern

Diesen Ort gibt es. Aber nur manchmal öffnet sich sein Tor, und zu schnell schließt es sich wieder. Einmal im Jahr gibt es diesen Ort in Berlin. Und einmal im Jahr gibt es diesen Ort nun in Hamburg, Köln, Ulm, Dresden und Zürich. Dieser Ort heißt Jugend hackt. Und hier treffen sich junge Menschen mit bunten Köpfen (innen und außen), die in wenigen Tagen mit Zaubersprachen aus leeren Büchsen wundersame Automaten erschaffen. Die Zaubersprachen haben exotische Namen wie Python, C++, JavaScript oder css. Die Büchsen heißen Raspberry Pi oder Arduino.

Dodger vom CCC

Dodger vom Chaos Computer Club

Die weißen Kaninchen und Grinsekatzen heißen hier Mentoren. Und es ist nicht zuletzt die Jugend-hackt-Orga, die fest an die jungen Zauberer glaubt und Jahr für Jahr viel ehrenamtliche Zeit opfert, um irgendwo im Land diesen wunderbaren Ort zu schaffen.

Und es sind verrückte Hutmacher wie Dodger vom Chaos Computer Club, die den Zauberlehrlingen von guten und von dunklen Mächten erzählen, und mit ihnen über die Verantwortung, die sie mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten tragen, diskutieren.

Jugend hackt heißt durch freie Ideen Zukunft gestalten

Am Freitag war es wieder so weit. Junge Zauberinnen und Zauberer aus dem ganzen Nordland trafen sich auf dem Zauberberg Betahaus im Hamburger Schanzenviertel. Zwei Tage hatten sie Zeit, sich kennenzulernen, sich in Teams zu finden

Robo VR

Entstanden in zwei Tagen: Ein Roboter der den Kopf bewegt und Menschen in die VR führen soll.

und ihre Ideen zu realisieren und zu präsentieren. Und so entstanden wundersame Malmaschinen, die Malern in gefährlichen Höhen die Arbeit abnehmen, Spiele, die die Welt verbessern und durch Gamification zum Spenden anregen sollen, Musikfahrräder, bei denen sich der Takt der Musik am Trittintervall anpasst, ein MateMat, der helfen soll, die richtige Menge Mate zum richtigen Zeitpunkt an Junghacker zu verteilen, kleine Roboter die helfen sollen, den Menschen die Virtuelle Realität näher zu bringen und noch vieles mehr.

Mehr Zeit und Ort zum Zaubern gesucht!

Wie nach jedem der Zauber-Events hieß es nach der Präsentation am Sonntag viel zu schnell wieder Abschied nehmen. Wie gern hätten die Zauberkinder doch mehr Zeit gehabt, mehr Büchsen und mehr Raum.

Wäre es nicht wundervoll, einen solchen Ort immer zu haben? Ein Hogwarts in jeder Stadt, mit Bibliotheken voller Büchsen und Wissen, mit Meistern wie Dumbledore und Begleitern wie Hagrid, die unsere Zauberlehrlinge auf den Weg bringen können und wo Allianzen gegen dunkle Mächte gebildet werden können?

Ein Ort, an dem junge Zauberer täglich ihresgleichen finden und treffen, an denen sie ihre Projekte tatsächlich realisieren und den Muggels als Hilfe für ihre Leben zur Verfügung stellen können?

Das weiße Alpaka

Das Jugend-hackt-Alpaka

Ein Ort, an dem die zauberhaften Ideen der Zauberlehrlinge einfach umgesetzt werden können, weil gute Mächte sie unterstützen. Ein Ort, an dem die jungen Zauberer auf ihre Aufgaben und das Leben vorbereitet werden.

Follow the white Alpaka!

Dieser feste Ort, diese Zauberschule, das ist leider nur eine Vision, aber vielleicht greift sie ja jemand auf: Zauberschulen in allen Städten für junge Zauberer, die sich dort jeden Tag treffen und miteinander entwickeln können.

Bis es eines Tages so weit ist, folgt Ihr dem weißen Alpaka. Jugend hackt findet in diesem Jahr noch in Dresden, Berlin und Zürich statt!  Hier ein paar Impressionen aus dem nördlichen Zauberland. Und noch mehr auch von den Zauberbergen West und Süd auf Flickr.

Zauberlehrlinge Jugend hackt nord

Zauberberg Jugend hackt Nord 2016

Mehr Artikel und Beiträge zu Jugend hackt 2016

Alle Projektpräsentationen der Kids auf YouTube

Digitale Teilhabe: Mit Code die Welt verbessern auf Digital Mesh

NDR Hamburg Journal ab Minute 12:50

Eure Kinder sind nicht Eure Kinder

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.
Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.
Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,
Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.
Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,
Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.
Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,
Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen.
Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.
Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern.
Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.
Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,
und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.
Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;
Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran, arabischer Dichter, 1883-1931″

    

One Response to “Jugend hackt: The kids are alright”

Was sagst Du dazu?